So stellst du dein eigenes Kristallwasser her

so stellst du dein eigenes kristallwasser her

Auf der Haut, in der Hosentasche, an allen möglichen Plätzen im Haus oder bei der Arbeit: Kristalle wirken an verschiedenen Orten und auf ganz unterschiedliche Weise. Wollen wir die Heilkraft der Edelsteine direkt in uns aufnehmen, können wir sogar Kristallwasser trinken. Kommt reines Wasser mit den Schwingungen eines Kristalls in Berührung, gehen diese direkt in das Wasser über – dafür brauchen wir nur die richtigen Kristalle. Und so gehts:

Kristallwasser ansetzen

Schritt 1:

Wir wählen einen Kristall nach der Funktionsweise des Steins aus. Amethyst, Bergkristall und Rosenquarz sind gute Optionen für Kristallwasser. Bergkristall verleiht Klarheit und Fokus, Amethyst stimuliert Frieden und eine starke Intuition und die Energie von Rosenquarz sorgt für mehr Selbstliebe und Harmonie. Allerdings eignen sich nicht alle Edelsteine fürs Kristallwasser. Es sollten beispielsweise keine Steine, die Sulfide und Sulfate enthalten verwendet werden. Sie könnten die Stoffe an das Wasser abgeben. Kristallwasser aus Bergkristallen und Quarzen können aber unbegrenzt getrunken werden.

 

Schritt 2:

Nun werden die Edelsteine für das Ansetzen des Kristallwassers gereinigt. Dafür halten wir sie einigende Minuten unter fließendes Wasser oder legen sie in einen Amethyst-Druse. Zum anschließenden Energetisieren werden sie in eine Schale mit Bergkristallen oder in die Sonne gelegt (nicht alle Steine vertragen Letzteres).

 

Schritt 3 – direkte Aufladung:

Als nächstes legen wir die für uns passenden Heilsteine mindestens eine Stunde lang in eine Karaffe voll stilles Wasser und trinken dieses anschließend innerhalb von 48 Stunden. Zum Ansetzen des Kristallwassers lassen sich auch mehrere Edelsteinsorten kombinieren – mehr als drei sollten es allerdings nicht sein. Sonst muss unser Organismus zu viele Informationen auf einmal verarbeiten.

 

Oder alternativ – indirekte Aufladung:

Wer keine Kristalle direkt ins Wasser geben möchte, kann diese auch in eine Schale neben das Wasser legen. Oder aber aus den Kristallen einen Kreis um die Karaffe, das Glas oder die Flasche bilden. Auf diese Weise kommt das Wasser nicht in direkten Kontakt mit den Edelsteinen, kann aber trotzdem deren Energie aufnehmen.

Kristall-Empfehlungen für die direkte Aufladung:

Beruhigende Wirkung: Prasem

Wer zu viel Sonne abbekommen hat, krank war oder emotional aufgeheizten Situationen ausgesetzt war, dem hilft Kristallwasser aus Prasem. Der Quarz beruhigt – auch nach schwierigen Ereignissen wie eine Trennung oder einem Streit.

 

Edelstein-Kombination: Das Goldene Dreieck

Amethyst, Bergkristall und Rosenquarz verstärken sich gegenseitig in ihrer Wirkung, die bedingungslose Liebe (Rosenquarz), Reinheit der Energie (Bergkristall) und scharfe Intuition (Amethyst) einschließt. Deswegen werden sie auch das goldene Dreieck genannt. Sie eignen sich gemeinsam hervorragend fürs Kristallwasser. Die weichen, heilenden Steine erhöhen das Bewusstsein, schenken Frieden in stressigen Momenten und helfen, sich zu erden.

Kristall-Empfehlung für die indirekte Aufladung:

Selbstvertrauen: Sodalith

Kristallwasser, das die Heilenergie eines Sodaliths aufgenommen hat, gibt uns die Kraft und das Vertrauen, unsere eigene Wahrheit auszusprechen und zu leben. Es fällt uns leichter, die Maske abzunehmen und alte Verhaltensmuster zu durchbrechen. Sodalith schenkt uns Selbsterkenntnis und Verständnis.

Produkte für dein eigenes Kristallwasser:

Goldenes Dreieck Goldenes Dreieck
Positiver Flow
12,90 €
Sodalith Herz Sodalith Herz
Klarheit
14,95 €
Rosenquarz Rosenquarz
Liebe
13,50 €
Amethyst Amethyst
Amethyst 5 cm
13,50 €
Bergkristall Bergkristall
Harmonie
13,50 €
ViA LOOP ViA LOOP
Silikonschutzkappe
12,90 €
happinez | September 23, 2020