Die Midsommer-Botschaften

Seit jeher sprechen Menschen der Midsommer-Nacht (Sommersonnenwende) um den 21. Juni magische Kräfte zu. Wenn die Sonne den nördlichsten Punkt in ihrer Umlaufbahn erreicht, wird die Zeit der Veränderung eingeläutet. Der Sommer beginnt, doch gleichzeitig werden die Tage wieder kürzer. In Überlieferungen der Naturvölker soll es uns in jener Phase des Wandels besonders leichtfallen, auf altes Wissen zuzugreifen und auch verborgene Gefühle freizugeben.

Midsommer

Dafür nutzen wir die uralten Weisheiten der Waitaha. Sie sollen einst noch vor den Maoris Neuseeland bewohnt haben und ein Volk des Friedens gewesen sein, das Besuchern immer offen und freudig begegnete. Ihre Erkenntnisse wurden in den Karten „Weisheit der Vier Winde“ festgehalten.

Wir alle verfügen, wie die Waitahas, über altes Wissen, das sich über das rationale Denken hinwegsetzen. Es sind die Splitter aller heiligen Erkenntnisse, die je existiert haben – weitergegeben von Generation über Generation. So ist jeder von uns ein Hüter von den Geheimnissen seiner Vorfahren. Doch oft ist dieses Wissen unter den Sorgen im Alltag, dem Stress und dem rationalen Verstand verschüttet.

Wann immer die Waitahas Rat suchten, riefen sie die Weisheit der vier Winde an, um die Erkenntnisse wieder in ihr Leben einzuladen. Zur Midsommer-Nacht, in der wir einen besonderen Zugang zu unseren Gefühlen haben oder auch an einem anderen Tag, der sich stimmig anfühlt, tun wir es ihnen gleich. Wir verbinden uns mit der uralten Weisheit in uns und lassen uns von den Karten den Weg der Erkenntnis weisen.

Die Midsommer-Botschaften empfangen

Wir mischen die Karten. Mit geschlossenen Augen konzentrieren wir uns auf die Bewegungen unserer Hände. Schweifen die Gedanken ab, registrieren wir das ganz bewusst und kehren mit unserer Aufmerksamkeit zurück zu den Karten. Wir öffnen die Augen, legen die Karten verdeckt vor uns uns konzentrieren uns auf ein Thema, das uns zurzeit bewegt. Und wählen dann eine Karte aus. Durch die Deutung der Karte im dazugehörigen Buch gelangen die uralten Weissagungen auch in unser Bewusstsein – wir empfangen die magische Verheißung der Midsommer-Nacht.

Über die Karten

Die Weisheiten der vier Winde werden auf den Karten in Form von Tieren, Pflanzen, Himmelskörper, etc. Diese Boten der vier Winde sind in drei Kategorien unterteilt: Wächter, Geist und Kind der jeweiligen Himmelsrichtung – also beispielsweise “Wächter des Ostens”, “Kind des Ostens”, und so weiter. Die näheren Bedeutungen der Kategorien lesen wir im Buch zu den Karten nach. Hier werden auch mehrere Legesysteme für die Karten beschrieben.

 

Für einen ersten Eindruck hier die Botschaften der Wächter der vier Winde, die jeweils Vögel sind, kurz zusammengefasst:

Ostwind: Wächter des Osten

So möchte uns der Habicht, als Wächter des Ostens, beispielsweise darauf hinweisen, dass wir einen Schritt zurücktreten und das Leben mit etwas Abstand betrachten sollten. Er schenkt uns eine klare Sichtweise, Objektivität und neue Perspektiven. Seine Botschaft: Traue dich, deine Flügel auszubreiten. Grabe deine Wurzeln tief in die Welt und öffne dich gleichzeitig für die Gaben des Habichts.

Südwind: Wächter des Südens

Der Bergpapagei, der Wächter des Südens, möchte uns mitteilen, dass es an der Zeit ist, wieder mehr Spiel und Freude in unser Leben zu bringen. Wir können unsere ernsthaften Masken hin und wieder ablegen und in die zauberhafte Welt des inneren Kindes eintauchen. Seine Botschaft: Der Bergpapagei möchte uns wachrütteln. Er erinnert daran, dass wir uns die Reise unendlich schwer machen, wenn wir unser freudiges Kind im Inneren vernachlässigen.

Westwind: Wächter des Westens

Als Wächter des Westwinds möchte uns der Eisvogel in Erinnerung rufen, dass wir durch Innenschau zu Einsicht und durch Stille zur Kraft gelangen. Es ist an der Zeit, alles, was zu uns gehört, einer sorgfältigen Prüfung zu unterziehen und mutig auszusortieren – auch dafür ist die Midsommer-Nacht ideal. Seine Botschaft: Stelle dich darauf ein, das eine oder andere loslassen zu müssen, bevor du deine Reise zielstrebig fortsetzen kannst.

Nordwind: Wächter des Nordens

Der Priestervogel, der Wächter des Nordens, verkündet gute und tief gehende Veränderungen. Er verspricht uns, Harmonie und Hoffnung für unseren aktuellen Lebensabschnitt und versichert, dass alles, was geschieht, Teil eines höheren Plans ist. Seine Botschaft: Es ist nun an der Zeit, alte Verletzungen ruhen zu lassen, jenen zu vergeben, die uns Leid zugefügt haben, und unsere Reise mit innerer Klarheit und starkem Herzen fortzusetzen.

Unser Webtipp: Auf der Seite “Song of Waitaha – histories of a nation” stellt Barry Brailsford, der Autor des Kartensets, sein Buch über das Urvolk Waitaha vor. Die Seite ist auf englisch.

Unsere passenden Produkte für dich:

Weisheit der Vier Winde Weisheit der Vier Winde
Orakelkarten & Begleitbuch
54,90 €
Kette Sonne & Mond Kette Sonne & Mond
Hochwertige Vergoldung
54,90 €
Altar Altar
Altar zum Aufklappen
19,90 €
Armreif Armreif "HAVE FAITH"
HAVE FAITH IN WHAT WILL BE
24,90 €
Glückskarten Box Glückskarten Box
Zur Steigerung deines Glücksgefühls
7,95 €
Happinez 5/2018 Happinez 5/2018 "Seelenfreiheit"
Seelenfreiheit
5,90 €