7 x Kräutertee zum Ausgleich deiner Chakren

Kraeutertee-zum-ausgleich-deiner-chakren

Diese 7 Kräutertees gleichen die Chakren aus

Kräutertee hat nicht nur eine heilende Wirkung auf unseren Organismus, sondern kann auch die Chakren ausbalancieren, sodass die Energie wieder frei durch den Körper fließt. Wir fühlen uns wohler und fitter. Als kleine Kur können wir eine Woche lang jeden Tag den Kräutertee trinken, der einem der sieben Chakren entspricht. Für das Grundrezept verwenden wir entweder nur ein Kraut oder mischen unsere Lieblingstee-Sorte noch hinzu. Je nach Geschmack und Bedarf können wir von dem Tee bis zu einer Kanne über den Tag verteilt trinken.

1. Montag: Ingwer für das Wurzelchakra

Das Wurzelchakra ist unsere Basis und wichtig, um sich geerdet zu fühlen.
Kräutertee-Rezept für eine Kanne: Einige dünne Scheiben Bio-Ingwerwurzel in eine Teekanne geben und mit heißem Wasser überbrühen. Nicht zu lange ziehen lassen, sonst wird der Tee scharf. Die Ingwerstücke absieben und den Tee je nach Geschmack mit Honig verfeinern. Weitere Kräuter, die das Wurzelchakra ins Gleichgewicht bringen: Salbei, Löwenzahnwurzel und Holunderblüten.

2. Dienstag: Ringelblume für das Sakralchakra

Das Sakralchakra steht für unsere Sexualität, Sinnlichkeit und Lebensfreude.
Kräutertee-Rezept für eine Tasse: Getrocknete Ringelblumen (Apotheke) in ein Tee-Ei geben und mit heißem Wasser übergießen. Die Tasse abdecken und den Tee 15 Minuten lang ziehen lassen. Dann genießen.

3. Mittwoch: Rosmarin für das Solarplexuschakra

Das sogenannte Nabelchakra schenkt uns Selbstsicherheit und Kontrolle über Gefühle und Gedanken.
Kräutertee-Rezept für eine Tasse: Einen Teelöffel frischen oder getrockneten Bio-Rosmarin mit heißem Wasser übergießen, fünf bis zehn Minuten ziehen lassen.

4. Donnerstag: Jasmin für das Herzchakra

Dieses Chakra ist mit dem Ausdruck von Liebe, Mitgefühl und Vergebung verbunden.
Kräutertee-Rezept für eine Tasse: Einen Teelöffel getrocknete Jasminknospen mit kochendem Wasser aufgießen oder ein paar getrocknete Jasminknospen in eine Tasse grünen Tee dazugeben. Getrocknete Rosenblätter eignen sich ebenfalls, um das Gleichgewicht im Herzchakra zu unterstützen.

5. Freitag: Rotklee für das Kehlkopfchakra

Das Halschakra steht für Selbstausdruck, Sprache und Kommunikation.
Kräutertee-Rezept für einen Tasse: Einen Esslöffel getrockneten Rotklee in einen Becher geben und mit heißem Wasser aufbrühen. Den Tee etwa zehn Minuten lang ziehen lassen. Getrocknete Zitronenmelisse und Eukalyptus sind ebenfalls gut für Ihr Kehlkopfchakra. Hinweis: Rotklee soll Einfluss auf den Hormonhaushalt haben können. Deswegen besser nur eine Tasse kochen. Wem der Geschmack nicht zusagt, sollte sich nicht zwingen, den Tee zu trinken.

6. Samstag: Minze für das Stirnchakra

Ein ausbalanciertes Stirnchakra (drittes Auge) ist wichtig für eine gute Intuition.
Kräutertee-Rezept für eine Tasse: Einige getrocknete oder frische Minzblätter in frisch abgekochtes Wasser geben. Nach Geschmack ziehen lassen. Wer möchte, gibt es etwas frischen Zitronensaft hinzu.

7. Sonntag: Lavendel für das Kronenchakra

Das Kronenchakra steht für unsere Verbindung dem Universum und für Spiritualität.
Kräutertee-Rezept für eine Tasse: Einen Teelöffel getrockneten Lavendel in ein Tee-Ei geben und mit heißem Wasser übergießen. Der blumige Geschmack ist vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, deswegen den Tee nicht zu lange ziehen lassen.

Wen du noch mehr zu deinen Chakren lesen möchtest, klick hier.

Diese Produkte unterstützen deine Chakren:

Sandelholz Mala mit Chakra Anhänger Sandelholz Mala mit Chakra Anhänger
39,90 €
Chakra Steine Chakra Steine
Für jedes Chakra
29,00 €
Chakra Armband Chakra Armband
Inneres Gleichgewicht
24,00 €